Kategorien
Asiatika buddhistische Kunst hinduistische Kunst Uncategorized

Ganesha-153

Ganesha-153

Ganesha-153 ist sicherlich eine der weltweit bekanntesten und beliebtesten Gottheiten in der hinduistischen Mythologie. In Nepal wird er sowohl von Hinduisten als auch von Buddhisten verehrt.

Ganesha ist der Beseitiger aller Hindernisse und wird auch als Gott des Erfolges und “Money Magnet“ bezeichnet steht  in großer oder in kleiner Form in jedem nepalesischen Unternehmen um den Geldfluss und das Geschäft positiv zu beeinflussen.

Weitere Infos findest du unter Ganesha 216 , Bergkristall-Ganesha-229 und Ganesha-Shakti-228.

Herstellung

Diese Skulptur des Ganesha-153 stammt aus Nepal und ist im Antique copper-finish-style“ gefertigt. Zur Herstellung der Figur wurde zunächst ein Wachsmodel angefertigt. Dieses Model hat man dann mit Lehm umkleidet. Nachdem Aushärten des Lehms entstand die Guss-Form, die nur einmal verwendet werden konnte und deshalb als „verlorenen Form“ bezeichnet wird. Beim Gießprozeß wurde heiße, flüssige Messing-Bronze in die Gussform gegossen. Das Wachs schmolz und verdampfte schließlich, während das Messing nach dem Erkalten in der verbliebenen Lehmhülle ausgehärtete. Der Rohguss war entstanden. Dieser erhielt dann die notwendige Feinarbeit, wurde glatt geschliffen und poliert. Die Ornamente und feinen Details haben die Handwerker dann mit Hammer und Stichel herausgearbeitet (Ziselierung). In einem weiteren Arbeitsschritt wurde auf die Skulptur noch ein hauchdünner Kupferüberzug aufgebracht. Um einen schönen Kontrast zu erhalten, wurde dieser danach an ausgewählten Stellen wieder entfernt. Durch diesen in Nepal Antique copper-finish-style“ genannten Prozess erhalten die religiösen Kunstwerke einen feinen Kontrast in Goldbronze- und Kupfertönen, der im Gegensatz zu lackierten Stücken relativ kratzfest ist und durch seinen dezenten Metallglanz fasziniert. Dieses Verfahren ist mir nur aus Nepal bekannt und wird dort nur noch in kleinen Stückzahlen angewandt.

Beschreibung

Die Statue des Ganesha-153 zeigt die Gottheit in sitzender Pose mit geöffneter Beinhaltung in „Virasana“ (Heldensitz). Auf dem Haupt ruht eine geschmückte Krone, erhöht von einem zentralen Fächer, an dessen Spitze ein Halbmond dargestellt ist. Die großen Ohren des Elefantenkopfes stehen als Symbol für das Hören und die Aufmerksamkeit gegenüber seinen Anhängern. Der dicke Bauch verdaut friedvoll alles Gute und Böse im Leben. Die vier Arme halten unterschiedliche Attribute: eine Axt (Parashu), die alle Abhängigkeiten durchtrennt; eine Gebetsschnur (Akshamala) und Süßigkeiten (Befreiung und Belohnung). Die vordere rechte Hand gewährt mit dem „Abhaya-Mudra“ Segen, Schutz und Beruhigung. Vor seinen Füßen krabbelt eine Maus am Lotos-Thron hoch. Schönes Unikat aus den Handwerkstätten Patans mit einer Gesamthöhe ca. 29 cm.

frontansicht der skulptur Ganesha-153
Ganesha-153 im „antique copper-finish style“
details der rechten seite von Ganesha-153
Detailansicht, rechte Seite
ansicht linke seite von Ganesha-153
Detailansicht, linke Seite
Ganesha-153 von hinten aus betrachtet
Ganesha-153, Rückansicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.