beitragsbild fuer das spund-bajonett-684

Spund-Bajonett-684

Kommentare 0
Blankwaffen, Jagd, Uncategorized

Spund-Bajonett-684

Spund-Bajonett-684 europäisch um 1700. Frühes Bajonett zur Verwendung bei der Jagd. Nach dem Abfeuern eines Schusses konnte man das Bajonett mit dem Griff (Spund) in den Gewehrlauf stecken und zum Stich gegen das Wild einsetzen.

Gerade Rückenklinge (korrodiert) mit breiter Hohlkehle und zweischneidiger Spitze. Reichhaltige Zierätzung und Vergoldung auf dem gesamten Klingenblatt bis zur Spitze. Mit Voluten und Ranken geschmückte, leicht S-förmige Parierstange aus Buntmetall. Der profilierte Hilzenring faßt den typisch konischen Griff. Dieser ist aus dunklem Holz mit genoppten Ringen geschnitzt und wird von einem kleinen, runden Messingknauf abgeschlossen. Länge 52 cm.

spund-bajonett-684 aus mitteleuropa um 1700 zur jagdlichen verwendung

mitteleuropäisches Spundbajonett um 1700 für die Jagd

details der zieraetzung und vergoldung uf der klinge von spund-bajonett-684

Klinge mit Zierätzung und Vergoldung

detailansicht der parierstange von spund-bajonett-684

Details von Parierstange, Hilzenring und Klinge

Schreibe einen Kommentar